Über Mich

Siehe jeden Menschen individuell mit seinen Bedürfnissen

Hallo! Ich bin Michaela

An dieser Stelle möchte ich nicht lange auf meinem Werdegang eingehen, da dieser aus meiner Sicht wenig über die Sozialkompetenz und den Menschen aussagt. Daher in aller Kürze: In den letzten 25 Jahren war ich im Gesundheitswesen in Deutschland sowie der Schweiz tätig. Seit 2016 habe ich im mittleren Management eines Krankenhauses gearbeitet, wo ich neben meinen Führungskompetenzen auch im Design Thinking ausgebildet wurde. Von 2021 – 2022 absolvierte ich meine Ausbildung zum Coach bei der IfAP / Prof. Dr. Manuel Tusch.

Um mich selbst zu beschreiben, möchte ich auf eine Auswahl von Worten aus der Feedback-Dusche (Coaching-Tool) zurückgreifen, bei der andere mit Schlagworten meine Eigenschaften umschrieben haben: „Michaela brennt für das, was sie tut“.

Ja, wenn ich hinter einer Sache stehe, dann mit Haut und Haar. Das war in meinem bisherigen Berufsleben so und trifft auch auf meine jetzige Selbständigkeit zu.

Energie“, „Frische“ und „Fleiß“: Diese Worte bedürfen sicherlich keiner weiteren Erklärung und hängen mit dem Vorgesagten eng zusammen. „Herzenswärme“: Leider manchmal auch eine Schwäche, wenn ich versuche, es allen Recht zu machen.

Baut Probleme zu Lösungen um“: Es fällt mir leicht, relativ schnell nach vorne zu schauen und zu klären, wie ein Problem gelöst werden kann. Was können wir anders machen, oder stattdessen? Diese Fähigkeit kommt mir als Coach zugute, aber auch im Privatleben.

Barkeeper“: Im Januar 2021 habe ich einen Barkeeper-Kurs absolviert. Seither erfreue ich mich daran, Cocktails zu mixen, abzuwandeln, neu zu entwickeln und Anderen damit gleichzeitig eine Freude zu bereiten.

Kreativität“: Nicht nur beim Cocktails-Mixen kann ich meine Kreativität ausleben. Auch beim „Upcycling“ mache ich aus leeren Flaschen Tischlampen, aus Krawatten Kissenbezüge oder kleine Täschchen und aus alten Röntgenbildschirmen Party- und Dekoleuchten.

Sie bricht aus dem Alltag aus“, „eigene Transformation“: Diese Worte zielen auf Madeira ab. Hätte mir jemand vor einigen Jahren gesagt, dass ich aus meiner gewohnten Umgebung ausbreche, Neues wage und sogar ein Coaching-Haus auf Madeira mitgestalte, hätten alle, die mich kennen und auch ich selbst gesagt „Michaela, auf keinen Fall“. Jetzt gehört diese neue Erfahrung, welche durch ein Coaching freigesetzt wurde, zu mir und fühlt sich gut an.

Was mir als Coach wichtig ist

So, wie jede Welle im Meer trotz gleicher Bedingungen anders ist, so ist auch jeder Mensch, trotz von außen betrachtet gleichen Bedingungen, anders.
Mir ist es wichtig, jeden Menschen individuell mit seinen Bedürfnissen zu sehen und zu akzeptieren. Wenn ich mir vor Augen führe, wie ich selbst behandelt werden möchte, ist dies für mich eine Selbstverständlichkeit. Es sind auch nicht meine Lösungen, die wir erarbeiten, sondern Deine ganz persönlichen Lösungen und Ideen.

Als neutrale, professionelle Gesprächspartnerin werte ich nicht, ich urteile nicht, ich habe kein inhaltliches Ziel. Der Fokus liegt ganz bei Dir. Du kannst ohne Bedenken äußern, was Dich bewegt und beschäftigt.
Jetzt freue ich mich darauf, mit Menschen zu arbeiten, die aus eigenem Antrieb etwas verändern wollen.

Die strahlenden Gesichter und/oder der freudige Ausruf, wenn für den Klient*innen die Sicht klarer geworden ist, bereiten mir Freude und lassen mich immer wieder lächeln.

In meiner Arbeit verpflichte ich mich zur Verschwiegenheit und fühle mich den Werten, Standards und Ethikrichtlinien der DBVC (Deutscher Bundesverband Coaching e.V.) und der DCV (Deutscher Coaching Verband e.V.) verbunden.

Zur Qualitätssicherung arbeite ich in einem Netzwerk von Coaches und bespreche anonymisierte Fälle regelmäßig in Intervisionsgruppen.

Meine Fachkenntnisse erweitere ich durch Fort- und Weiterbildungen zum Thema Coaching.

Verbinden wir uns!

Frag' mich einfach nach einem kurzfristigen Termin und wir sprechen direkt und unkompliziert über Dein Anliegen. Ich freue mich, von Dir zu hören!